Neues vom Bau

 

Die Kinder vom Körbla sind seit 4. Februar nun in der Reitschgasse und gewöhnen sich gut in den schönen Räumen ein, auch wenn noch so manches nachgebessert werden muss. Gut Ding will Weile haben! Deshalb, und weil wir die Fertigstellung der Außenfassade nicht abwarten wollten, der Garten natürlich auch noch nicht fertig ist, wird der Tag der offenen Tür mit großer Einweihungsfeier erst am 13. Juli sein. Dann können uns schon die Kinder in ihren neuen Räumen willkommen heißen. Das wird ein Fest!

 

Die PcP-Untersuchungen im Pfarrhaus haben sich verschoben und so verschiebt sich wieder alles etwas nach hinten. Aber es ist wichtig, diese Untersuchungen abzuwarten, damit wir sicher sind, dass wir nicht den PcP haltigen Feinstaub ins Myconiushaus mit umziehen bzw. damit wir genau wissen, welche Eigenleistungen wir nun wirklich machen dürfen und welche an Firmen abgegeben werden müssen. Wir hoffen aber, dass wir im April mit dem Pfarramt – wenn möglich noch vor Ostern – ins Myconiushaus ziehen können. Die Ausschreibungen für die ersten Gewerke sind jedenfalls in vollem Gange. Es wird werden! Auf ein paar Tage kommt es jetzt auch nicht mehr an.