Wenn Pfarrerin Anne Salzbrenner uns besucht

 

„Hurra, Anne kommt uns besuchen“, hört man von so manchem Kind aus dem Körbla.

 

Einmal im Monat kommt Pfarrerin Salzbrenner am Vormittag ins Körbla. Sie besucht die Kinder zum Spielen oder zu kleinen Gottesdiensten. In einem Kreis er-zählt sie den Kindern oft auch eine religiöse Geschichte, bei der die Kinder gespannt zuhören. Im Kindergarten zeigen manche Kinder gemalte Bilder, ihre Bauwerke oder stellen Fragen über Gott und die Welt.

 

Auch in der Kinderkrippe freuen sich die Kinder, wenn es heißt: „Heute kommt uns Anne besuchen“. Einige Kinder wollen gleich erzählen, was sie gerade gemacht haben, oder lächeln sie einfach an. Manch-mal kommt Anne nicht alleine. Sie ist dann in Begleitung von Sophie. Einer liebenswerten großen Handpuppe, die mit ein bisschen Hilfe spricht. Manche Krippenkinder sind ganz begeistert und schütteln Sophie interessiert die Hand. Andere schauen lieber von Weitem zu und beobachten alles genau. Ganz besonders freuen sich die Kinder über ein Wimmelbuch über die Schöpfungsgeschichte und die Arche Noah, das sie mit Anne angeschaut haben.

 

Juhu, der Garten ist fertig

In den letzten Monaten wurde der Garten durch verschiedene Firmen gestaltet und nun können die Kinder nach langem Warten alle Spielgeräte erkunden. Die Firma ConTaPo (ehemalig: Spiel(t)räume) fertigte die wunderschönen Holzbauten. Dazu zählen unter anderem der große Kletterturm entlang der Stadtmauer und ein Wasserspielbereich mit Zulauf. Auf ein ganz besonderes Highlight, das im August noch angebracht wird, freuen sich nicht nur die Kinder, sondern auch die Mitarbeiter: Eine Röhrenrutsche, mit der die Kinder vom 1. Obergeschoss bis in den Garten rutschen können.

 

Erweitert ist der Außenbereich durch zwei Dachterrassen, mit Möglichkeit zum Spielen und Vespern. Diese wurden von Mitarbeitern des Bauhofs angebracht.