Neuer Präsident des Verbandes Evangelischer KirchenmusikerInnen in Bayern

 

Kirchenmusikdirektor Klaus Bormann ist ab  1. Feb. 2021 Präsident des Verbandes Evang. Kirchenmusikerinnen und Kirchenmusiker in Bayern.

 

Der Verband mit Sitz in Nürnberg vertritt etwa 900 haupt- und nebenberufliche KirchenmusikerInnen und in ganz Bayern. Der Kirchenmusikerverband versteht sich als Berufsstandsvertretung, begleitet KirchenmusikerInnen in allen Berufsfragen, veranstaltet Fortbildungen, bietet Rechtsberatung, veröffentlicht geeignete Orgelliteratur und arbeitet sehr eng mit den Organen der Evang.-Luth. Kirche in Bayern zusammen.

 

Die Arbeit des Präsidenten wird dabei vom Präsidium, dem Verbandsrat, sowie einer engagierten Geschäftsstellenleitung unterstützt.

 

 

Die Orgel ist das Instrument des Jahres 2021

 

Den Platz des Instruments des Jahres nimmt ab 1.1.2021 die Orgel ein und ist da-mit das erste Tasteninstrument, das zum Instrument des Jahres erklärt wird.Die Orgel gilt als Königin der Instrumente und ist das größte Musikinstrument der Welt.Seit 2017 sind Orgelmusik und Orgelbau durch die UNESCO als Immaterielles Kulturerbe anerkannt.

 

Die Landesmusikräte küren seit 2008 jedes Jahr gemeinsam ein Instrument des Jahres. Jedes Bundesland beruft eigene Schirmherrinnen und Schirmherren und hat seine eigene Vorgehensweise, um das länderübergreifende Ziel zu erreichen: Neugier und Aufmerksamkeit auf die vielen Facetten der Orgel zu lenken.

 

Sobald wieder Veranstaltungen erlaubt sind wird es auch bei uns verschiedene Veranstaltungen rund um die Orgel geben, wie Orgelführungen Kinderorgelkonzerte u. a. geben. Weitere Infos im Lutherboten, im Internet oder in der Tagespresse.

Haben Sie Interesse an Musik?

Singen Sie manchmal mit, wenn Ihr Radio gerade Ihr Lieblingsstück spielt?

Haben Sie schon immer mal wissen wollen, wie das ist - wenn man Musik macht, nicht einfach nur hört? Schätzen Sie Geselligkeit jenseits biederer Vereinsmeierei?

Suchen Sie Kontakt zu freundlichen Zeitgenossen mit ähnlichen Interessen, wie den Ihren?

Haben Sie pro Woche ein bis zwei Stunden Zeit?

 

Dann können wir Sie brauchen!

Singen und musizieren Sie mit in unseren Chören.

 

Kirchenchor

Der Kirchenchor ist der traditionsreichste Chor unserer Kirchengemeinde. Er besteht seit mehr als einhundert Jahren. Der Kirchenchor gestaltet Gottesdienste und Konzerte in der Kirchengemeinde mit Chorälen, Liedern und Motetten aus alter und neuer Zeit mit aus. Die Kirchenchorprobe findet jeweils montags von 19:00–20:00 Uhr im Myconiushaus statt.

 

Posaunenchor

Der Posaunenchor lobt Gott mit den Instrumenten in Gottesdiensten, zu besonderen Veranstaltungen und bei Konzerten. Dabei gehören alte Bläsermusik, aber auch mitreißende und swingende Musik zum Klangbild des Chores. Hier kann man auch ein Blechblasinstrument lernen. Leihinstrumente sind vorhanden und die Jungbläserausbildung kann nach Absprache jederzeit beginnen. Die Posaunenchorprobe findet am Dienstag von 18:00–19:15 Uhr statt.

 

Lorenz-Bach-Chor

Der Lorenz-Bach-Chor ist die Dekanatskantorei des Dekanatsbezirkes Michelau. Der Chor widmet sich der Pflege anspruchsvollerer Chorliteratur mit und ohne Orchester. Es wurden bisher schon bekannte Werke wie Passionen und Motetten von Heinrich Schütz, das Weihnachtsoratorium und die Johannespassion von Johann Sebastian Bach, der Messias von Georg Friedrich Händel u. a. aufgeführt. Der Lorenz-Bach-Chor besteht derzeit aus etwa 35 Sängerinnen und Sängern und probt jeweils freitags von 20:00–22:00 Uhr im Myconiushaus.

 

Jugendchor Misstikalls

Die Misstikalls sind ein Chor mit Jugendlichen ab 14 Jahren, die Spaß daran haben, neue, meist englische, Gospel- und Worship-Lieder zu singen. Der Chor gestaltet Gottesdienste, Jugendgottesdienste, Konzerte und Hochzeiten mit aus und wird bei Bedarf durch eine Band unterstützt. Die Leitung hat Dekanatsjugendreferent Reiner Babucke (Tel. 0175-2708999), geprobt wird am Donnerstag von 18:45–20:00 Uhr.

 

Dekanatsgospelchor

14 tägig, Di., um 20:00 Uhr im Martin-Luther-Gemeindezentrum in Michelau

 

Wir wünschen uns nur Ihren Mut. Kommen Sie einfach zu einer unserer Proben – und probieren Sie es aus.

Weitere Informationen erhalten Sie bei:

KMD Klaus Bormann  (Tel. 09571-946894).

 

Der für das Wochenende 15. – 17. Mai 2020 geplante Gospelworkshop des Dekanatskantorates muss leider

entfallen!