Liebe Gemeindemitglieder,

liebe Leserin, lieber Leser,

 

das Jahr schreitet voran. Noch herrscht richtiges Aprilwetter, aber so ist es nun einmal im April und im Mai.

 

Ostern konnten wir wunderbar feiern. Nach den zwei Jahren mit Corona Einschränkungen war es nur schön, dass wieder die Eigenverantwortung gefragt ist. Wem der Abstand zum nächsten Sitzenden in der Kirche zu nah ist, lässt einfach seine Maske auf. Unser Ostermontag Gottesdienst für Jung und Alt machte deshalb noch einmal so viel Freude, zumal uns zwei ganz aufgeregte Emmaus Jünger das Geschehen von einst wunderbar näherbrachten.

 

Ich freue mich jetzt schon auf die drei Konfirmationsgottesdienste Ende Mai. Der Kirchenvorstand hat sich ganz bewusst für drei Gottesdienste entschieden, da die kleineren Feiern im letzten Jahr doch sehr schön waren und die Einzelsegnung der Konfirmanden und Konfirmandinnen den Zuspruch und den Segen stärker betonten. Es ist gar nicht schlecht, wenn man zwischendurch gezwungen wird, mal etwas anders zu machen.

 

Eine besondere Freude wird auch das Gemeindefest am 26.Juni. Endlich kann es wieder stattfinden. Nach zwei Jahren Auszeit freuen sich alle Beteiligten wieder loslegen zu können. Wer einen Kuchen backen möchte, oder für die Tombola etwas

hat, kann sich dazu im Pfarramt gerne melden.

 

Eine Frage, die mir zurzeit häufig gestellt wird, will ich hier beantworten. Die Frage lautet: Wie heißt der Nachfolger – die Nachfolgerin auf der ersten

Pfarrstelle? Leider gibt es da noch keinen Namen. Wir müssen davon ausgehen, dass die Stelle einige Monate unbesetzt bleibt, ABER: Pfarrer Zettler ist nicht alleine. Unsere Lektorin Christine Babucke und unser Lektor Dr. Michael Geisler, genauso wie unser Prädikant Daniel Kalkus werden ihn bei den Gottesdiensten unterstützen, so wie der Regionaljugendreferent in der Konfirmandenarbeit. Im nächsten Lutherboten werden wir näher darauf eingehen. Keine Bange!

 

Nun aber viel Freude beim Schmökern unseres Lutherboten!

 

Ihre

Pfarrerin Anne Salzbrenner

im Namen des Redaktionsteams

 

 

 

Gemeindefest der

Martin-Luther-Kirche Lichtenfels

Sonntag, 26.06.2022

Festgottesdienst für „Jung und Alt“ um 10:00 Uhr

Anschließend Gemeindefest:

Kinderprogramm gestaltet von und mit unserer Gemeindejugend und den Kitas „Vogelnest“ und „Körbla“, eine Tombola mit tollen Gewinnen, Eine-Welt-Verkauf.

 

Für‘s leibliche Wohl ist wie immer mit Kaffee und Kuchen, Bratwürste und Steaks sowie leckerem gegrillten Fisch bestens gesorgt! Wie immer freuen wir uns, wenn Sie uns Ihre leckeren Kuchen und Torten spenden!

 

Um 16.00 Uhr „das etwas andere Konzert“

 

 

Dekanats-Kirchen-Tag

am 22. Mai 2022 in Schney von 10 – 16 Uhr

„mit Leib und Seele – für Leib und Seele“

 

Ein buntes und fröhliches Fest des Glaubens soll der Dekanatskirchentag 2022 werden. Ich freue mich auf das Miteinander, nachdem aufgrund der Pandemie dieser Anlass aus dem Vorjahr verschoben werden musste. Nun laden alle Kirchengemeinden aus dem Dekanatsbezirk am Sonntag Rogate zum gemeinsamen Gottesdienst und anschließendem Festprogramm nach Schney ein. Wir hoffen darauf, dass wir dort „mit Leib und Seele“ feiern können. Schney liegt in der Mitte unseres Dekanatsbezirks und ist seit der Reformation evangelisch.

 

Gemeinsam mit der Kirche St. Maria und dem Gemeindehaus Lichtblick bietet die Frankenakademie reichlich Raum für das vielfältige Programm. Die Kooperation mit der Bildungseinrichtung im Schloss und den örtlichen Vereinen wird das Angebot prägen.

 

Entsprechend des Mottos wird bei diesem Fest etwas „für Leib und Seele“ geboten: Nach Eröffnungsgottesdienst und Kindergottesdienst gibt es Musik und Konzerte, den „Raum der Stille“, einen spirituellen Spaziergang und das „Zelt der Hoffnung“, dazu Workshops und Info-Stände sowie Mitmach-Angebote für Groß und Klein – und selbstverständlich herzhaftes Essen und süße Kuchen.

 

Merken Sie sich den Termin im Kalender vor und feiern Sie mit!

Ihre Dekanin Stefanie Ott-Frühwald